Willkommen


Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen einen tollen Schulstart!


Radiointerview

Armin Bertolosi verlässt die Schule Sarnen nach 45 Jahren.

Radio Central hat zu diesem Anlass ein Interview mit ihm geführt.

Was Schönes für die Ohren: Link


Partnerklasse Fribourg | IOS

Im letzten September haben die Klassen der 2. IOS ihre Partnerklassen der Ecole de Pérolles in Fribourg kennen gelernt. Während des Schuljahres haben sie sich Nachrichten geschickt und sich ausgetauscht. Nun sind die Freiburger nach Obwalden gereist und ihre Kolleginnen und Kollegen haben ihnen Sarnen präsentiert. Ob auf dem Rundgang durchs Dorf, beim Vorstellungsvideo am See oder beim Fussballspielen, es musste Deutsch und Französisch gesprochen werden, um sich zu verständigen.


Kindergarten | Kägiswil

Die Kindergarten lieben es, zu kochen und zu backen. Deshalb hatten sie im Schülerrat einen Antrag gestellt: sie wünschten sich, dass an der Schule Kägiswil eine „Znüniwoche“ stattfindet. Der Schülerrat hat diese Idee bewilligt und so fand vom 18.6. - 22.6. unsere Znüniwoche statt. Jede Klasse durfte für eine andere Klasse ein Znüni zaubern... und jede Klasse bekam ein Znüni geschenkt.

Kantonaler Schulsporttag in Sarnen

Ein grossartiger kantonaler Schulsporttag fand am Freitag, 8. Juni 2018 in Sarnen statt.

Spitzenleistungen wurden von den jungen Athletinnen und Athleten, von allen Helferinnen und Helfer und dem OK vollbracht. Super Einsatz.



Seifenkistenrennen 2018

Seifenkistenrennen in der Presse:

Seifenkistenrennen

Projektwoche

 


SiG - Schule im Gespräch

Am SiG – Schule im Gespräch vom 15. Mai 2018 lernten die anwesenden Eltern und Lehrpersonen die Geschichten von Marcello, einem schwulen Mann, Sarah, einer lesbischen Frau und Irene, der Mutter einer lesbischen Frau, kennen. Eindrücklich erzählten sie von ihrem Coming-out und legten Fakten zu Homosexualität vor. Die Diskussion in Gruppen ermöglichte den gut vierzig Besucherinnen und Besuchern auch sehr persönliche Fragen zu besprechen.


Schule mit Herz – lehrä firs läbä

 

Mit dem Lehrplan 21, der ab dem neuen Schuljahr gilt, setzt die Schule Sarnen weiterhin auf Stärkung der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen - auf lehrä firs läbä. Kinder und Jugendliche brauchen von der Schule Aufgaben, an denen sie wachsen, sie wollen Vorbilder und Orientierung. In einer Gemeinschaft, in der sie sich aufgehoben und wohl fühlen, wird ihr Lernprozess begünstigt.


Mit «Dr roti Fadä – wärchä» haben wir lehrä firs läbä auch im vergangenen Schuljahr umgesetzt. Schülerinnen
und Schüler lernten verschiedene Handwerke kennen und kamen zum Schluss: Handwerk ist cool! Sie besuchten Betriebe, arbeiteten mit Holz und Metall, führten Waldtage durch, erledigten nachhaltige Projekte für die Gemeinschaft, schufen Kunstwerke. Sie wärchten mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen, gestalteten einen Prozess. Die Kinder und Jugendlichen sammelten wertvolle Erfahrungen. Verschiedene Betriebe haben Schülerinnen und Schülern Einblick in ihre Berufe gewährt und ihnen so das Handwerk nähergebracht.
Herzlichen Dank an alle beteiligten Unternehmen für die grossartige Unterstützung!
lehrä firs läbä wird mit dem neuen Lehrplan 21 weiter verstärkt. Die Wissensvermittlung ist zentral. Einen starken Fokus legen wir vermehrt auf die Anwendung und Verknüpfung des gelernten Wissens. Uns freut besonders, dass der neue Lehrplan unserer Schulkultur entspricht: Wir befähigen unsere Schülerinnen und Schüler, ihr Wissen in verschiedenen Situationen anzuwenden. Sie lernen, das Gelernte zu vernetzten. Sie sind kompetent, wenn sie selbständig Herausforderungen gut lösen, mit anderen zusammen arbeiten und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen können. Dies sind wichtige Voraussetzungen, um im Leben kompetent zu sein.

Unsere Lehrpersonen sind bestens für den Lehrplan 21 vorbereitet. Wir sind eine Schule mit Herz, in der Leistungen gerne gezeigt werden. Unsere Schülerinnen und Schüler geniessen professionellen Unterricht in einem wohlwollenden und lernförderlichen Klima. Alle an der Schule Sarnen arbeitenden Personen setzen sich auch im neuen Jahr mit ganzem Herzen und grossem Engagement für die Bildung unserer Schülerinnen und Schüler ein.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und all seine neuen Geschichten, die es schreiben wird.

 

Béa Sager, Rektorin