Willkommen


Schulfest Wilen

Der Schülerrat von Wilen hat beschlossen, in Wilen einen Flohmarkt durchzuführen. Die Idee wurde vom

Lehrpersonenteam aufgenommen und war Teil des diesjährigen Schulfestes nebst anderen Attraktionen.

Nicht wie gewohnt am Freitagabend, sondern am Samstagnachmittag fand das Schulfest in Wilen statt. Die Schulkinder, das Team der Lehrpersonen und engagierte Eltern trugen viel dazu bei, dass das Schulfest zu einem Erfolg wurde.

Köstliche Kuchen wurden gebacken, Sandwiches zubereitet und zusammen mit Kaffee und anderen Getränken entstand daraus eine gemütliche Festwirtschaft. Eltern und Lehrpersonen konnten sich gut unterhalten in dieser Ambiance.

Der vom Schülerrat initiierte Flohmarkt wurde fleissig besucht und Spiele, Bücher, CD’s, Kleider und vieles andere wechselten den Besitzer.

Die Kinder der Unterstufe zeigten einen gelungenen Stuhltanz, einstudiert mit der Musiklehrerin Michèle Meier. Das erfreute Publikum spendete reichlich Applaus.

Viel beachtet wurde auch die Ausstellung KREART die von Vreny Scherer und Catherine Müller vorbereitet und betreut wurde. Werkarbeiten von allen Stufen waren zu bestaunen.

Ein Malraum und ein Raum zum Schminken und Verkleiden ergänzten das Angebot des Schulfestes. Petra Odermatt und Doris Jaussi schminkten die Kinder, die sich anschliessend auch noch originell verkleideten.

Das gesamte Wiler Schulteam unter der Leitung von Manuela Zentriegen freute sich über den Verlauf des gelungen Schulfestes.


Theater Unterstufe Sarnen: «10 Blätter fliegen davon»

Die 10 Blätter, welche im Herbst vom Baum geweht werden, finden neue Bestimmungen. Eines wird zur Rettung für die Heuschrecke, ein anderes wird zum Segel für ein Schiff. Die 120 Schülerinnen und Schüler der

Unterstufe sangen und spielten die Szenen, welche die Blätter erlebten. So herrschte während 2 Wochen Theater-Fieber im Schulhaus 1, Dorf. Es huschten Eichhörnchen durch die Gänge und Frösche sprangen quakend davon.

Klassen- und Fächerübergreifend wurden Requisiten hergestellt und die verschiedenen Szenen geprobt, gespielt, gesungen. Toll war auch die Zusammenarbeit mit den Musikschul-Lehrpersonen von Xylophon und Musik & Bewegung. Sie eröffneten mit ihren Schülerinnen und Schülern unser Theater mit ihren Klängen. Mit viel Herzblut durften wir bei unseren beiden Vorführungen das Publikum begeistern. Es wird noch lange in Erinnerung bleiben – und die Lieder hallen nach.


KG b Die Bienenkönigin

Der Kindergarten b hat das Stück "Die Bienenkönigin" aufgeführt. Welch Freude war es, die vielen Bienen, Ameisen, Enten, Königssöhne und viele weitere Charaktere spielen und singen zu sehen.

 

Nach diesem Herz erwärmenden Stück kann der Sommer nun kommen.

 


Dschungelstimmung | Mittagstisch Wilen

Vom Pilotprojekt zu einem festen Bestandteil im Schulalltag

 

Der Mittagstisch Wilen startete im August 2018 mit einem Raum und einer Idee. Nun hat sich der Raum, dank der Mithilfe aller Mittagstischkinder, in einen Dschungel verwandelt.

Palmen, Lianen, Wandbilder, Äffchen ...sind in liebevoller und kreativer Arbeit entstanden. Eine gemütliche Sitzecke mit Urwaldkissen und Tiger laden zum Entspannen ein.

Doch nicht nur der Innenraum erstrahlt in den lichten Farben der Natur. In der „Wildnis“ wird gekocht, gerührt und gezaubert

 

Das Beste daran ist, dass es auch im nächsten Schuljahr wieder viele neue und spannende Projekte geben wird. 


MS1 Kägiswil

Wir haben in unserem Schulgarten Kartoffeln

angepflanzt. Vor einigen Wochen haben wir die ersten Knollen vergraben und seither regelmässig Unkraut gejätet, fleissig gewässert und fein säuberlich Erde angehäuft.

Nun braucht es etwas Geduld, bis wir für unsere Arbeit belohnt werden und die immer grösser werdenden Kartoffeln ernten können. Wir freuen uns jetzt schon auf feine Rezepte mit der tollen Knolle!

 


Projekttage "Natuir" | Kägiswil

Die letzte Schulwoche vor den Osterferien fand im Zeichen der Natur statt. Wir beobachteten Bienen bei der Arbeit, besuchten die Steinmetze im Guber, schauten den Hühnern beim Eierlegen zu, bauten Insektenhotels und knüpften Spinnennetze im Wald.

Wir genossen diese tolle und abwechslungsreiche Woche.  


Schule mit Herz – lehrä firs läbä

 

Mit dem Lehrplan 21, der ab dem neuen Schuljahr gilt, setzt die Schule Sarnen weiterhin auf Stärkung der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen - auf lehrä firs läbä. Kinder und Jugendliche brauchen von der Schule Aufgaben, an denen sie wachsen, sie wollen Vorbilder und Orientierung. In einer Gemeinschaft, in der sie sich aufgehoben und wohl fühlen, wird ihr Lernprozess begünstigt.


Mit «Dr roti Fadä – wärchä» haben wir lehrä firs läbä auch im vergangenen Schuljahr umgesetzt. Schülerinnen
und Schüler lernten verschiedene Handwerke kennen und kamen zum Schluss: Handwerk ist cool! Sie besuchten Betriebe, arbeiteten mit Holz und Metall, führten Waldtage durch, erledigten nachhaltige Projekte für die Gemeinschaft, schufen Kunstwerke. Sie wärchten mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen, gestalteten einen Prozess. Die Kinder und Jugendlichen sammelten wertvolle Erfahrungen. Verschiedene Betriebe haben Schülerinnen und Schülern Einblick in ihre Berufe gewährt und ihnen so das Handwerk nähergebracht.
Herzlichen Dank an alle beteiligten Unternehmen für die grossartige Unterstützung!
lehrä firs läbä wird mit dem neuen Lehrplan 21 weiter verstärkt. Die Wissensvermittlung ist zentral. Einen starken Fokus legen wir vermehrt auf die Anwendung und Verknüpfung des gelernten Wissens. Uns freut besonders, dass der neue Lehrplan unserer Schulkultur entspricht: Wir befähigen unsere Schülerinnen und Schüler, ihr Wissen in verschiedenen Situationen anzuwenden. Sie lernen, das Gelernte zu vernetzten. Sie sind kompetent, wenn sie selbständig Herausforderungen gut lösen, mit anderen zusammen arbeiten und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen können. Dies sind wichtige Voraussetzungen, um im Leben kompetent zu sein.

Unsere Lehrpersonen sind bestens für den Lehrplan 21 vorbereitet. Wir sind eine Schule mit Herz, in der Leistungen gerne gezeigt werden. Unsere Schülerinnen und Schüler geniessen professionellen Unterricht in einem wohlwollenden und lernförderlichen Klima. Alle an der Schule Sarnen arbeitenden Personen setzen sich auch im neuen Jahr mit ganzem Herzen und grossem Engagement für die Bildung unserer Schülerinnen und Schüler ein.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und all seine neuen Geschichten, die es schreiben wird.

 

Béa Sager, Rektorin