Willkommen


Postkarten Aktion

Auf dem Aletschgletscher ist am Freitag, 16.11.2018, eine Riesen-Postkarte ausgelegt worden. Sie besteht aus über 100'000 kleinen Postkarten und soll auf den Klimawandel und die damit einher gehende Bedrohung der Gletscher aufmerksam machen.

Nach Angaben des Bundes ist es die grösste Postkarte der Welt. Sie misst 50 mal 50 Meter (Berner Zeitung, 16.11.18).

Unsere Schülerinnen und Schüler haben einen Beitrag dazu geleistet.


BOGS Trail

Grossartig! Es ist einfach nur beeindruckend, was alles aus einem Würfel entstehen kann! Über 50 Betriebe haben mit ihren Lehrlingen mit einer BOGS ihren Beruf vorgestellt! Die Berufs-Orientierung-Gewerbe Sarnen hat mit ihrer Art Weltpremiere gemacht und sogleich den vielen Besucherinnen und Besuchern, unter ihnen viele Kinder und Jugendliche, auf eindrückliche Weise die verschiedenste Berufe gezeigt. All diese Berufen können in Sarnen gelernt werden. Die Ausstellung war ein sehr grosser Erfolg!


Erntezeit im Naturraum | Kindergärten Dorf

Die Kindergartenkinder haben Hagebutten, Sanddorn und Kornelkirschen geerntet, entsaftet und zu Konfitüre verarbeitet. Die Schlehen-Beeri sind in der Gefriertruhe, damit sie den bitteren Geschmack verlieren, bevor sie zu Sirup verarbeitet werden. Aus dem Kindergartengruppenraum duftet es würzig und süss – Äpfel wurden gerüstet, geschnitten und dörren nun im Dörrofen – mhhhh!


Herbstwanderung | MS1

120 Schülerinnen und Schüler der MS1 wanderten in zwei Gruppen zur Laui. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich für die sportliche Variante entschieden hatten, sind in knapp vier Stunden über Giglen, Forst und Grossteil zur Laui gewandert. Dort trafen sie auf die andere Wandergruppe, die den kürzeren Weg, dem See entlang, vorgezogen hat. In der Laui erfreuten sich die Schülerinnen und Schüler über weitere Aktivitäten. Gesund und glücklich fuhren alle Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen mit dem Zug nach Sarnen zurück. 

 


 Waldbesuch | Stalden

Am Mittwochmorgen hat die MS2 aus Stalden einen spannenden Ausflug in den Rappenwald gemacht.

Forstingenieur Adrian von Moos hat uns viele interessante Sachen über den Wald erzählt und gezeigt.


10 Jahre SchulINSEL | Schule Sarnen

Im Zuge des Jubiläums der SchulINSEL Sarnen hat die Obwaldner Zeitung einen Zeitungsbericht verfasst.

Download
Bericht Obwaldner Zeitung
Seite_21_Obwaldner_Zeitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.3 KB

Kindergarten | Kägiswil - Natuir

Wir sammeln Kornelkirschen und verarbeiten diese zu einem feinen Sirup.


Seifenkistenrennen 2018

Seifenkistenrennen in der Presse:

Seifenkistenrennen

Projektwoche

 


SiG - Schule im Gespräch

Am SiG – Schule im Gespräch vom 15. Mai 2018 lernten die anwesenden Eltern und Lehrpersonen die Geschichten von Marcello, einem schwulen Mann, Sarah, einer lesbischen Frau und Irene, der Mutter einer lesbischen Frau, kennen. Eindrücklich erzählten sie von ihrem Coming-out und legten Fakten zu Homosexualität vor. Die Diskussion in Gruppen ermöglichte den gut vierzig Besucherinnen und Besuchern auch sehr persönliche Fragen zu besprechen.


Schule mit Herz – lehrä firs läbä

 

Mit dem Lehrplan 21, der ab dem neuen Schuljahr gilt, setzt die Schule Sarnen weiterhin auf Stärkung der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen - auf lehrä firs läbä. Kinder und Jugendliche brauchen von der Schule Aufgaben, an denen sie wachsen, sie wollen Vorbilder und Orientierung. In einer Gemeinschaft, in der sie sich aufgehoben und wohl fühlen, wird ihr Lernprozess begünstigt.


Mit «Dr roti Fadä – wärchä» haben wir lehrä firs läbä auch im vergangenen Schuljahr umgesetzt. Schülerinnen
und Schüler lernten verschiedene Handwerke kennen und kamen zum Schluss: Handwerk ist cool! Sie besuchten Betriebe, arbeiteten mit Holz und Metall, führten Waldtage durch, erledigten nachhaltige Projekte für die Gemeinschaft, schufen Kunstwerke. Sie wärchten mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen, gestalteten einen Prozess. Die Kinder und Jugendlichen sammelten wertvolle Erfahrungen. Verschiedene Betriebe haben Schülerinnen und Schülern Einblick in ihre Berufe gewährt und ihnen so das Handwerk nähergebracht.
Herzlichen Dank an alle beteiligten Unternehmen für die grossartige Unterstützung!
lehrä firs läbä wird mit dem neuen Lehrplan 21 weiter verstärkt. Die Wissensvermittlung ist zentral. Einen starken Fokus legen wir vermehrt auf die Anwendung und Verknüpfung des gelernten Wissens. Uns freut besonders, dass der neue Lehrplan unserer Schulkultur entspricht: Wir befähigen unsere Schülerinnen und Schüler, ihr Wissen in verschiedenen Situationen anzuwenden. Sie lernen, das Gelernte zu vernetzten. Sie sind kompetent, wenn sie selbständig Herausforderungen gut lösen, mit anderen zusammen arbeiten und Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen können. Dies sind wichtige Voraussetzungen, um im Leben kompetent zu sein.

Unsere Lehrpersonen sind bestens für den Lehrplan 21 vorbereitet. Wir sind eine Schule mit Herz, in der Leistungen gerne gezeigt werden. Unsere Schülerinnen und Schüler geniessen professionellen Unterricht in einem wohlwollenden und lernförderlichen Klima. Alle an der Schule Sarnen arbeitenden Personen setzen sich auch im neuen Jahr mit ganzem Herzen und grossem Engagement für die Bildung unserer Schülerinnen und Schüler ein.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und all seine neuen Geschichten, die es schreiben wird.

 

Béa Sager, Rektorin